News Grafik

Nahe der Win­ter­sport­arena von Ober­wie­sen­thal, direkt am Grenz­über­gang nach Tsche­chien, soll der Kno­ten­punkt B 95 / Staats­straße 271 auf­grund des hohen Ver­kehrs­auf­kom­mens bei Sport­ver­an­stal­tun­gen leis­tungs­fä­hig aus­ge­baut wer­den. Das säch­si­sche Lan­des­amt für Stra­ßen­bau und Ver­kehr hat uns mit der Pla­nung und Unter­su­chung von Vari­an­ten beauf­tragt. Die Lage des Kno­tens in der Trink­was­ser­schutz­zone III und des nahen Natur– und Land­schafts­schutz­ge­biets erhö­hen die Anfor­de­run­gen an die Pla­nung. Mit­be­tei­ligt sind auch die zustän­di­gen Behör­den in Tsche­chien. (Febr. 2021)

Laut Sta­tis­ti­schem Bun­des­amt umfasst das deut­sche Kanal­netz rd. 600.000 km mit einem Wie­der­be­schaf­fungs­wert von 600 Mrd.€. Bun­des­weit wer­den pro Jahr zwar bereits über 4 Mrd.€ in Erhalt und Erneue­rung der Abwas­ser­in­fra­struk­tur inves­tiert, zu wenig um den ange­stau­ten Inves­ti­ti­ons­be­darf abzu­bauen. Unsere DWA-zertifizierten Kanal-Sanierungs-Berater B.Eng. Michael Kuchen­reu­ter und M.Eng. Andreas Pichl leis­ten einen wich­ti­gen Bei­trag um den Sanie­rungs­stau zu ver­rin­gern. (Febr. 2021)

Der Markt Nit­ten­dorf hat uns mit der Erstel­lung eines Risi­ko­ma­nage­ments für urbane Sturz­flu­ten beauf­tragt. Ziel ist zunächst Hoch­was­ser­ge­fah­ren von klei­nen Gewäs­sern und wild abflie­ßen­dem Was­ser (= urbane Sturz­flu­ten) zu ermit­teln. Zu unter­su­chen ist ein Ein­zugs­ge­biet mit einer Flä­che von 40 km². Nach einer umfas­sen­den Bestands­ana­lyse und hydrau­li­schen 2D-Simulationen ver­schie­de­ner Stark­re­ge­ner­eig­nis­se wer­den Gefah­ren­be­rei­che defi­niert und kon­krete Schutz­maß­nah­men ent­wi­ckelt. (Jan. 2021)

Am Ende eines außer­ge­wöhn­li­chen Jah­res bedan­ken wir uns bei allen Man­dan­ten und Geschäfts­part­nern unse­res Hau­ses für das ent­ge­gen­ge­brachte Ver­trauen und die tolle Zusam­men­ar­beit im ver­gan­ge­nen Jahr.

Wir wün­schen allen Lese­rin­nen und Lesern unse­rer Web­site trotz der Umstände ein wun­der­ba­res Weih­nachts­fest und im neuen Jahr viel Erfolg, Freude und ganz beson­ders Gesund­heit. (Dezem­ber 2020)

Das neue Gewer­be­ge­biet der Stadt Bad Kötzting an der Arn­bru­cker Straße bie­tet 4,4 ha für die Ansied­lung von Betrie­ben. Bereits im Jahr 2015 hat­ten wir das Pro­jekt mit der Bau­leit­pla­nung begon­nen. Nach umfang­rei­chen Unter­su­chun­gen, Abklä­run­gen zur Ver­kehrs­er­schlie­ßung, zum Grund­er­werb und zur Nie­der­schlags­was­ser­ent­sor­gung konnte 2019 der Sat­zungs­be­schluss gefasst wer­den. Die, eben­falls von uns betreute Erschlie­ßung wurde nun Anfang Dezem­ber fer­tig gestellt. (Dez. 2020)

Für das Amt für Länd­li­che Ent­wick­lung und die Gemeinde Hagel­stadt haben wir in den letz­ten Jah­ren den Hoch­was­ser­schutz und die Dorf­er­neue­rung des Ortes Gails­bach betreut. Das Pro­jekt umfasst u.a. 5 Sedi­men­ta­ti­ons­an­la­gen, 3 Hoch­was­ser­be­cken mit 26.400 m³ Rück­hal­te­vo­lu­men, den öko­lo­gi­schen Aus­bau von Git­tin­ger Bach und Moos­gra­ben. Wei­ter­hin land­schafts­pfle­ge­ri­sche Maß­nah­men wie die Anlage von Laich­tüm­peln, Mager­ra­sen­flä­chen und Suk­zes­si­ons­flä­chen. Die Gesamt­maß­nahme wurde nun mit dem Staats­preis 2020 aus­ge­zeich­net, sh. auch Pres­se­be­richte. (Nov. 2020)

In der letz­ten Novem­ber­wo­che erfolgte die Frei­gabe des neuen Rad­wegs von Sünching zum Orts­teil Hardt (Lkr. Regens­burg). Der 800 m lange Rad­weg quert mit zwei neuen Brü­cken­bau­wer­ken die Hart­la­ber und den Augra­ben. Ein beson­de­rer Moment — wie immer — das Ein­he­ben der werk­sei­tig vor­ge­fer­tig­ten Stahl­brü­cken­bau­teile mit Auto­kran auf die vor­be­rei­te­ten Wider­la­ger. Vor Ort war nur noch der Belag aus glas­fa­ser­ver­stärk­ten Kunst­stoff­pa­nee­len zu mon­tie­ren. Wir haben die gesamte Pla­nung und Bau­über­wa­chung betreut. (Nov. 2020)

Gemein­sam mit Kol­le­gen des Büros Regie­rungs­bau­meis­ter Schle­gel GmbH & Co.KG unter­su­chen wir der­zeit den Zustand des Münch­ner Klär­werks “Gut Mari­en­hof”. Unsere Prüf­in­ge­nieure begut­ach­ten die Beton­bau­teile: neben der visu­el­len Prü­fung wer­den die Beton­de­ckung, die Druck­fes­tig­keit und der Fort­schritt der Kar­bo­na­ti­sie­rung gemes­sen. Die Prü­fung aller wesent­li­chen Bau­teile erfor­dert auch den Ein­satz eines Kran mit Besich­ti­gungs­korb. (Nov. 2020)
Für die beson­dere Unter­stüt­zung und För­de­rung des Ehren­am­tes im Bevöl­ke­rungs­schutz in Bay­ern in der Corona-Krise hat uns das Hel­fer­netz Bay­ern unter der Schirm­herr­schaft des Baye­ri­schen Staats­mi­nis­ters des Innern das Sie­gel “Hel­fer­freund­li­ches Unter­neh­men” ver­lie­hen. (Nov. 2020)
Fahr­rä­der, beson­ders E-Bikes sind gefragt wie nie. Das spürt auch die Fa. Lucky Bike, mit 29 Filia­len eines der füh­ren­den Unter­neh­men der Bran­che in Deutsch­land. Im Gewer­be­park Ros­sau an der A4 zwi­schen Chem­nitz und Dres­den betreuen wir für Lucky Bike den Umbau von 16.000 m² Hal­len für Mon­tage, Lage­rung und Ver­kauf von hoch­wer­ti­gen Fahr­rä­dern. Auch die Sta­tik für die Mon­tage einer PV-Anlage auf der Dach­flä­che haben wir sicher­ge­stellt. Nach­dem die Räum­lich­kei­ten bereits voll­stän­dig aus­ge­las­tet sind, pla­nen wir aktu­ell bereits einen Erwei­te­rungs­bau. (Nov. 2020)
1 2 3 24

Kontakt





Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Ihre Nach­richt

* Pflicht­feld zur Beant­wor­tung Ihrer Anfrage

 

Bitte geben Sie den ange­zeig­ten Code zur Bestä­ti­gung ein
captcha

Besucherzahlen

899890
Users Today : 344
Total Users : 34459
Total views : 439258